Naomi Klein (* 5. Mai 1970 in Montreal) ist eine kanadische Journalistin, Globalisierungskritikerin und politische Aktivistin.

Naomi Klein

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition

Der erste Teil des Buches ist eine brillante Analyse darüber, wie ernst es wirklich um den Klimawandel und damit die Bedrohung unserer Lebensqualität in den nächsten Jahrzehnten bestellt ist. Klein beschreibt anhand vieler Beispiele, wie der rücksichtslose Abbau von Rohstoffen unser, auf bedingungsloses Wachstum ausgerichtetes Wirtschaftssystem dominiert. Etwa in der USA, wo die Energiewirtschaft täglich 400 000 Dollar für Lobbyarbeit ausgibt und Mitglieder der ultra-konservativen Tea-Party schon harmlose Nachhaltigkeitsprogramme als von der UNO finanzierte Weltverschwörung bekämpfen. Oder auch Deutschland, wo Naomi Klein zwar den Atomausstieg lobt, die schwarz-rote Regierung aber wegen deren Einknicken vor der “Kohle-Lobby” tadelt. Also wirklich eine schonungslose Analyse.

Nicht ganz so überzeugend war für mich aber die Schlussfolgerung, die sie daraus zieht. “Kapitalismus vs Klima” – Klein teilt die Welt in die “Schlechten” ein, also die Öl-, und Kohlefirmen, und in die “Guten”, also die normale Bevölkerung. Das ist mir zu grobschlächtig, denn es gibt sicher auch umweltbewusste Energiefirmen ebenso wie auf der anderen Seite Verbraucher, denen die Umwelt egal ist. Und daraus ergibt sich ein weiterer problematischer Punkt. Klein ruft zu einer Art Weltrevolution für das Klima auf, ebenso wie die Abschaffung der Sklaverei oder der Kolonialisierung eine solche war. Das Problem dürfte hierbei sein, dass es momentan dafür wohl nicht genug überzeugte Revolutionäre gibt. Sie unterschätzt aus meiner Sicht, wie schwer es ist, die Masse der normalen Menschen von der Dringlichkeit des Klimaproblems zu überzeugen, dass sich für viele nach wie vor als zu diffus und zu wage in Bezug auf ihr tägliches Leben darstellt.

Fazit: Klein bringt eine faktenreiche Analyse darüber, wie dringlich der Handlungsbedarf bezüglich des Klimaschutz inzwischen wirklich ist. Ihr Aufruf für eine Klima-Weltrevolution scheint mir aber zu idealistisch, weil es derzeit weder die dafür notwendige kritische Masse an Revolutionären gibt, noch die ebenso notwendigen charismatischen Führer.

Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich.

Weitere Bücher:

Naomi Klein - Die Schock Strategie - Der AUfstieg des Katastrophen-Kapitalismus

Erst Schock durch Krieg oder Katastrophe, dann der sogenannte Wiederaufbau: Es funktioniert immer nach den gleichen Mechanismen. Wo vor dem Tsunami Fischer ihren Lebensunterhalt verdienten, stehen heute luxuriöse Hotelresorts, im Irak wurden nach dem Krieg die Staatsbetriebe und die Ölwirtschaft neu verteilt – an westliche Konzerne. Existenzen werden vernichtet, es herrscht Wild-West-Kapitalismus der reinsten Sorte.
Naomi Klein, Autorin des Welt-Bestsellers ›No Logo‹, weist in ihrem beeindruckenden Buch nach, wie der Siegeszug der neoliberalen Ideologie in den letzten dreißig Jahren auf extremer Gewalt, auf Katastrophen und sogar auf Folter beruht, um die ungezügelte Marktwirtschaft rund um die Welt von Lateinamerika über Osteuropa und Russland bis nach Südafrika und in den Irak durchzusetze

Quelle:

https://www.amazon.de/Die-Entscheidung-Kapitalismus-vs-Klima/dp/3596031354/ref=asap_bc?ie=UTF8